Bank of Scotland Privatkredit

Die Bank of Scotland blickt auf eine lange Geschichte zurück. Bereits 1695 wurde die Geschäftsbank gegründet und ist heute ein weltweit agierendes Unternehmen der Lloyds Banking Group mit Hauptsitz in Edinburgh und eines der traditionsreichsten Unternehmen in diesem Bereich.

Seit 2009 ist das Unternehmen im Privatkundengeschäft tätig und tritt hier in Deutschland als reine Onlinebank auf, die für ihre Kunden per Telefon, Post oder das Internet erreichbar ist. In Deutschland hat sie ihren Sitz in Berlin und beschäftigt dort mehr als 180 Mitarbeiter, die sich um die Belange der Kunden kümmern.

Durch gute Konditionen bei den Produkten Tagesgeld und Festgeld konnte die Bank of Scotland schon mehr als 250.000 Kunden von ihrem Angebot überzeugen. Darüber hinaus gibt es eine Gleichbehandlung von Neu- und Bestandskunden sowie den Verzicht auf Kleingedrucktes, womit sie vor allem auch deutsche Sparer anspricht. Bereits mehrmals wurde die Bank of Scotland für ihre Produkte Tagesgeld und Festgeld ausgezeichnet.


Beispiele:
In einem Test der FMH wurde das Produkt Tagesgeld der Bank of Scotland mit der Note „sehr gut“ bedacht und zum Testsieger erklärt. Getestet wurden die Tagesgeldkonditionen von November 2010 bis November 2011. N-TV und FMH erhoben die Bank of Scotland zur besten Tagesgeldbank 2011 in der Kategorie „Deutsche Einlagensicherung“. Hier setzte sich die Bank of Scotland gegen 70 andere Tagesgeldkonten durch.

Aktuelles Angebot der Bank of Scotland
Weitere Vorteile: Kostenlose Kontoführung, keine Mindesteinlage, uneingeschränkt verfügbar, tagesaktuelle Zinsvorschau, attraktiver Zinssatz sowie hohe technische Sicherheitsstandards.